Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

50 Jahre Mathematik an der TU Dortmund

Zum Wintersemester 1969/1970 wurde der Lehrbetrieb in Mathematik an der Universität in Dortmund aufgenommen. Die ersten Mathematik-Professoren wurden an die seinerzeit noch sehr junge Universität berufen.
Wir feiern im Wintersemester 2019/2020 unseren 50. Geburtstag!

50 Jahre Fakultät für Mathematik: Jubiläumssemester und Rückblicke

Das Jubiläumssemester soll zugleich genutzt werden, um den Geburtstag der Fakultät zu feiern, die verschiedenen Aktivitäten "festzuhalten" und zu dokumentieren sowie weitere Aspekte aus der Geschichte zu sammeln.

Wir möchten im zweiten Teil des Jubiläumsjahres ein Tagebuch, eine Dokumentation, eine Sammlung, ... zusammenstellen. Wir freuen uns über Texte, Fotos, Fundstücke, ...


Übersicht


Jubiläumsjahr 2019/2020: Was bisher geschah ...
  • Samstag, 28. September 2019: Dortmunder Mathetag für alle (Rückblick), in diesem Jahr wurden die Veranstaltungen "DoMathG" (Dortmunder Mathetag für die Grundschule) und "Mathe für alle" (Sekundarstufe) zu einer gemeinsamen Veranstaltung kombiniert)
  • Dienstag, 01. Oktober 2019: Start des 101. Semesters der Fakultät für Mathematik
    Beginn der Orientierungsphasen (O-Phasen) für die neuen Studierenden in Mathematik, Technomathematik, Wirtschaftsmathematik, Lehramt Mathematik / Mathematische Grundbildung
  • Montag, 07. Oktober 2019: Start der Lehrveranstaltungen - u.a. mit dem einundfünfzigsten Analysis-Zyklus
  • Montag, 07. Oktober 2019: Auftakt des Jubiläums mit Musik und Film: The Bright Blue Gorilla Group: 36 Husbands (Poster zum Film (pdf))
  • Freitag, 18. Oktober 2019: Zentraler Feiertag (mit der Premiere des Jubiläumsfilms sowie der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Charles K. Chui
  • Montag, 21. Oktober 2019: Start der Filmreihe im UniFilmClub - "Die Poesie des Unendlichen", (Poster zur Filmreihe (pdf))
  • Mittwoch, 30. Oktober 2019: auch im 101. Semester tagen die Gremien wie gewohnt - die 90. Sitzung des Fakultätsrats Mathematik fand statt
  • Montag, 11. November 2019: Start der Kolloquiumsreihe: "The Bernstein problem"
  • Freitag, 15. November 2019: das erste Promotionsverfahren im Jubiläumssemester wurde erfolgreich abgeschlossen; insgesamt ist es die 289. Promotion an der Fakultät



Feiertag der Fakultät am Freitag, 18. Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,
vor 50 Jahren wurde die damalige Abteilung Mathematik – heute Fakultät für Mathematik – gegründet.
Aus diesem Anlass verleihen wir am 18.10.2019 eine Ehrenpromotion und blicken auf unsere Geschichte u. a. mit einem Jubiläumsfilm zurück. Ich lade Sie herzlich ein, dieses schöne Ereignis mit uns zu feiern, und freue mich auf Ihr Kommen.
Prof. Stefan Turek, Dekan der Fakultät für Mathematik

Die Veranstaltung fand statt im Mathematikgebäude, Hörsaal E29, sowie im Foyer des Gebäudes.

14:30 Uhr

    Musikalische Eröffnung durch Fakultätsband
    Begrüßung
    Premiere Jubiläumsfilm
    Ehrung von Mitgliedern der Fakultät für Mathematik

Im ersten Teil eröffnete und begleitete die Fakultätsband die Veranstaltung und stellte einmal mehr unter Beweis, dass Mathematik auch rockig sein kann ...
Im vollbesetzten Hörsaal wurde der Jubiläumsfilm (Link zum Film (im YouTube-Kanal der TU Dortmund)) präsentiert, der die bisherige Entwicklung der Fakultät für Mathematik an der TU Dortmund darstellt.
Prof. em. Dr. Manfred Reimer, der als einer der drei "Gründerväter" die Dortmunder Mathematik bis heute begleitet und auch das Jubiläum tatkräftig unterstützt, und Prof. em. Dr. Eberhard Becker, ebenfalls einer der Professoren aus den frühen Jahren, später Rektor der TU Dortmund und danach Vorsitzender des Vereins der Freunde der Fakultät für Mathematik der TU Dortmund, wurden jeweils mit der neuen Ehrennadel der Fakultät ausgezeichnet.

15:30 Uhr

    Empfang im Foyer: Kaffeepause und Gelegenheit zum Netzwerken und Plaudern / Ausstellungseröffnung

Die Ausstellung, die im Jubiläumsjahr noch weiter präsentiert und ausgebaut werden soll, zeigte Fundstücke aus der Geschichte der Fakultät für Mathematik und ihrer Mitglieder.
Im Laufe der Jahre sind z.B. viele Lehrbücher von Mitgliedern der Fakultät verfasst worden.
Die Entwicklung von Rechnern hat sich auch auf Forschung, Lehre und Studium ausgewirkt: eine Curta und Lochkarten sind frühe Beispiele, die Rechner wurden im Laufe der Zeit größer; die gleiche Leistungsfähigkeit kann inzwischen wieder auf sehr handlichen Geräten erreicht werden.

Bei Kaffee und Kuchen trafen sich ehemalige und aktuelle Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Lehrende der verschiedenen Generationen und tauschten sich aus.

16:30 Uhr

    Grußworte
      Prof. Stefan Turek, Dekan der Fakultät für Mathematik
      Prof. Eberhard Becker, Freunde der Fakultät für Mathematik e.V.
      Laudatio durch Prof. Kurt Jetter, Universität Hohenheim
    Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Charles Chui

    Vortrag von Charles Chui

      Blind-source recovery of composite signals and time series
      Abstract: The inverse problem of resolving the 'cocktail party problem' is the topic of discussion in this lecture. ...

Der festliche Teil wurde musikalisch umrahmt und begleitet von einem Streichquartett aus Mitgliedern der Dortmunder Philharmoniker.
Nach der Begrüßung und Einleitung durch den Dekan der Fakultät für Mathematik, Prof. Dr. Stefan Turek, folgte das Grußwort von Prof. em. Dr. Eberhard Becker als Vorsitzender des Freundevereins der Fakultät.
Die Rektorin der TU Dortmund war leider kurzfristig verhindert; sie übermittelte der Fakultät in ihrer Grußbotschaft ihre Geburtstagswünsche und würdigte die Leistungen von Prof. Charles K. Chui.
Prof. Dr. Kurt Jetter, Universität Hohenheim, stellte in seiner Laudatio die Vita und das Werk von Charles Chui ausführlicher vor.
Die Verleihung der Ehrendoktorwürde nahmen danach Herr Turek und Herr Becker vor.
Abschließend berichtete Prof. Dr. h.c. Charles K. Chui über Fragestellungen zur (Wieder-)Erkennung zusammengesetzter Signale, mit denen er sich aktuell beschäftigt.

Für viele der Festgäste klang der Abend bei einem kleinen Bier-Empfang und gemeinsamen Abendessen mit vielen weiteren Gesprächen und Erinnerungen im Restaurant des TRYP-Hotels an der Emil-Figge-Straße aus.



Kolloquiumsreihe und weitere Vorträge
  • Montag, 11. November 2019 (17.00 h, E28): Prof. Dr. Jürgen Jost (Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig), The Bernstein problem
    Abstract: Bernstein's theorem that an entire minimal graph over the Euclidean plane is flat is a key result in the theory of nonlinear partial differential equations, and the challenge to generalize this to higher dimensions and codimensions became a guiding problem for geometric analysis in the second half of the 20th century. The lecture will present recent discoveries that lead to a more complete picture.
    Einladungsposter Jost
    Der Vortragende kam nach einer abenteuerlichen Bahnfahrt pünktlich - den Institutstee vorab hat er leider verpasst - zum gut besuchten Vortrag und stellte dann verschiedene Aspekte und Lösungsansätze für das Bernstein-Problem vor.
  • Montag, 18. November 2019 (17.00 Uhr, E28): Ingrid Pons i Miras (Kunstakademie Düsseldorf) und Christian Meyer (Fakultät für Mathematik), Triangulation der Sphäre
    Seit Anfang Oktober 2019 befindet sich eine riesige Kugel im Foyer des Mathematikgebäudes. Ingrid Pons i Miras und Christian Meyer erläuterten das Projekt - zum einen aus der Sicht der Künstlerin, zum anderen aus der Sicht des Mathematikers.
    Poster zum Vortrag (Mathematik)
    Poster zum Vortrag (Kunst)
    Im Anschluss an den Vortrag wurden die Diskussionen aus verschiedenen Perspektiven bei Sekt, Saft und Kaffee fortgesetzt: Mathematik und Kunst blicken doch manchmal unterschiedlich auf den "Werdegang einer Kugel".
    (Am Südausgang des Mathematikgebäudes, auf dem Rasen in Richtung Audimax, gibt es einen anderen Werdegang einer Kugel ...)